My Image

Gemeinschaftspraxis für Gastroenterologie

Dr. med. Henrich Wenzel - Frau Dr. med. Maria Spelter - Dr. med. Sebastian Mallach

Hofaue - Wuppertal


Koloskopie (Darmspiegelung)

Die Koloskopie ist eine seit Jahrzehnten bewährte Untersuchungsmethode, die vor allem der Krebsfrüherkennung und zur Entfernung von Darmkrebsvorstufen (Polypen) dient. Auch kann die Untersuchug der Feststellung von Entzündungen am Dickdarm und Übergang in den Dünndarm oder einer Blutungsquelle zur der Abklärung von chronischen Durchfällen dienen. Ein biegsamer kleinfingerdicker Schlauch wird vom After aus in den Dickdarm bis zum Dünndarm vorgeschoben. Um Sicht zu bekommen, wird der Darm durch Einblasen von Luft (CO2) entfaltet. Eventuell notwendige Gewebsproben werden mit einer winzigen Zange entnommen.
Ohne eine Schlafspritze (Sedierung) empfinden einige Patienten die Darmspiegelung als unangenehm, manchmal auch schmerzhaft. Grundsätzlich bieten wir jedem Patienten an, die Untersuchung in einem tiefen Schlafzustand unter Gabe eines Schmerz- und Schlafmittels durchführen zu lassen. Die Untersuchung wird dadurch „verschlafen“.
Eine Besonderheit ist die bei uns routinemäßig durchgeführte CO
2-Koloskopie (hierzu mehr…)
Die Darmspiegelung erfordert im Vorfeld die sorgfältige Reinigung des Darmes. Genaue Anweisungen dazu erhalten Sie in unserer Praxis. Am Tag der Untersuchung dürfen Sie nicht mehr Autofahren oder am Strassenverkehr teilnehmen, falls Sie eine Beruhigungs- oder Schlafspritze bekommen haben.


My Image

flacher, kleiner Polyp

My Image

grösserer, breitbasiger Polyp


My Image

Polyp

My Image

Abtragungsstelle nach Polypenentfernung


Copyright 2017 Gemeinschaftspraxis Wenzel/Spelter/Mallach Wuppertal